Saturday, May 25th, 2019

unterwegs zum chaiten

Bei Fiji ereignete sich heute ein Erdbeben der Magnitude 7.2. Ein weiteres Beben der Stärke 5.5 erschütterte bereits gestern die Region bei Vanuatu

Der Bergführer Andrea Ercolani von Siciltrek informierte mich mit einem ersten Augenzeugenbericht vom Ätna. Demnach hat es keine Eruption gegeben, sondern einen Kollaps an der Basis der Depression von 2006. Dadurch ist eine Öffnung entstanden, aus der das rote Glühen auf den LiveCams stammt. Magma ist demnach nicht ausgeflossen! Tief im Inneren des NE-Kraters scheinen […]

Am Ätna auf Sizilien kam es heute morgen um 6.50 Uhr zu einem Erdbeben der Stärke 4.4. Inwiefern es die Aktivität am Ätna beeinflusste ist noch nicht klar. Schlechtes Wetter erschwert dort die Observierung. Auf jedenfall fanden abends noch strombolianische Eruptionen aus der Depression an der Aussenflanke des SE-Kraterkegels statt. Die Seismik zeigt weiterhin Mikrobeben […]

Der Dom am Soufrière Hills auf Monserrat wächst weiterhin. Das Wachstum konzentriert sich auf den zentralen Bereich des Doms. In den vergangenen Tagen gingen regelmäßig pyroklastische Ströme ab. Starke Regenfälle verursachten Schlammströme (Lahars). Die Seismik hat ein wenig nachgelassen.

Bei einem Erdbeben der Stärke 4.8 sind am Morgen im Iran rund 700 Menschen verletzt worden. Tote gab es ersten Angaben zufolge nicht. Am stärksten waren die Zerstörungen in der Hafenstadt Bandar Abbas und auf der Insel Keschm. Mehr zum Thema Erdbeben gibt es auf vulkane.net

Der Südpazifik kommt nicht zur Ruhe! Am Donnerstag ereignete sich eine Serie von 6 starken Seebeben zwischen den Inselarchipelen von Vanuatu und den Solomonen. Die Beben hatten eine Stärke zwischen 7.8 und 6.1. Für den Südpazifik wurde Tsunami-Alarm ausgesprochen. Doch es wurden nur wenige zentimeterhohe Wellen registriert. Bei der Bebenserie handelte es sich um das […]

Nach Berichten des Climate Prediction Center/NCEP/NWS ist mit einer weiteren Steigerung der Intensität des El Nino (ENSO) Phänomens zu Rechnen. Diese hat auch jetzt schon deutliche Auswirkungen auf das Klima im Pazifischen Raum. Vor allem die Tierwelt auf den Galapagosinseln, insbesondere die vom Aussterben bedrohten Pinguine und Flugunfähigen Kormorane, dürfte unter ENSO leiden da dieses […]

(VORSTELLUNG) VHDL ist eine Organisation (NGO), die sich zum Ziel gesetzt hat über vulkanische Gefahren aufzuklären. Dazu werden u.a. Daten gesammelt, Dokumentationen erstellt und publiziert. Verschiedene VHDL-Projekte und Kampagnen anderer Organisiatione sollen zur verbesserten Sicherheit (Vorwarnung) an aktiven Vulkanen beitragen. Ihre Unterstützung für VHDL ist sehr willkommen! www.volcanic-hazards.de

Der subglaziale Vulkan Katla unter dem isländischen Gletscher Eyjafjallajökull zeigt seit 3 Wochen eine erhöhte Seismizität. Vulkanologen der Universität Reykjavik vermuten, dass die Seismik durch aufsteigendes Magma verursacht wird. Ein Ausbruch scheint damit möglich. Eine große Gefahr geht bei subglazialen Ausbrüchen vom Schmelzwasser aus, dass einen Gletscherlauf verursachen kann und weite Landstriche in einer Flutwelle unter […]