Wednesday, August 15th, 2018

VEI-VULKANREISEN: Die Übersicht

0

reun10kili1etna18etna5stro2leng6reun19

VEI faviconico REISEN

Was steckt hinter den verschiedenen Reisearten?!

Zunächst sei kurz erklärt, was hinter den verschiedenen Reisearten Trekking, Sonderreisen, Incentives und Expeditionen steckt. Dann folgen auf dieser Seite allgemeine Reiseinfos, die bei den einzelnen Reisearten noch mehr ins Detail gehen.


Expeditionen haben ein bestimmtes Ziel, sind in der Regel von längerer Reisedauer und stellen besondere Anforderungen (Flexibilität, Mitwirkung) an die Teilnehmer. Wir unterscheiden zwischen Wissenschafts-, Abenteuer-, und Film-Expeditionen für beruflich, oder privat Ambitionierte.

Trekking-Reisen sind für alle naturbegeisterten Menschen, die aktive Vulkane erstmals erleben möchten, oder bereits von dem Naturschauspiel begeistert und gefesselt sind. Trekking bieten wir in verschiedenen Ländern, mit unterschiedlichem Reisekomfort, von einfachen Wanderungen bis zum alpinen Bergsteigen. Der Ablauf bei den VEi-KLASSIKERN ist nach unserer mehrjährigen Erfahrung sehr optimiert.


Sonderreisen haben neben den Vulkanen ein weiteres Thema, was unter Umständen dominanter ist. Beispielsweise bietet VEI Tauchreisen mit Vulkanausflügen. Dann stellen wir VEI-Incentives vor, auch jene, die es bereits gegeben hat. Bei Sonderreisen soll auch deutlich werden, dass wir individuell Programme (auch für einen Teilnehmer) erstellen können. Und schließlich möchten wir auf empfehlenswerte Partnerreisen und andere Veranstalter hinwiesen.

Reiseleistungen

Die Orte unserer Übernachtungen werden vorrangig von der Lage der Vulkane – unser Reisemittelpunkt – bestimmt. Wo immer es möglich ist, haben wir kleine ruhige Hotels mit einem schönen Ambiente im Bereich der Mittelklasse ausgewählt. Neben Sauberkeit ist für uns auch immer entscheidend, dass die Hotels möglichst einigermaßen in den sozialen Rahmen des jeweiligen Gastlandes passen. Bei Nächtigungen auf dem Vulkan oder im Gelände stehen uns Zelte zur Verfügung und das “Speisezimmer“ ist idyllisch am Lagerfeuer.
Nach anstrengenden Exkursionen ist gutes Essen oft das wesentliche Begehren einer/eines “Vulkanbezwingerin/s“. Da wird bei uns nicht gespart, denn schließlich ist Ihr Reiseleiter Christoph auch Hobbykoch. Bis auf Ausnahmen ist die Verpflegung auf der Reise vom Frühstück, über Wanderverpflegung, Zwischenmahlzeiten, Kaffee, Trinkwasser, bis zum Wein oder Bier beim Abendessen, inklusive. Der teils sehr aufwendige Transport der Gruppe – Vulkane liegen oftmals fernab der normalen Reiserouten – ist im Reiseland vom Flugzeug, über Geländefahrzeuge, bis hin zum Pferd, in der Regel komplett beinhaltet.

Reisecharakter

Oftmals entscheidet schon das Vulkanziel über den Reisecharakter und Komfort, denn beispielsweise ist vom Vulkankrater des Lengai oder Kilimanjaro das nächste Hotel 2-3 Tagesreisen entfernt, also Zelt- bzw. Hüttennächtigungen unumgänglich. Wann immer möglich, haben wir den Reisecharakter entweder mit erholsamen Urlaubsaspekten (z.B. „Feuer und Dschungel“ oder „Leuchttürme Italiens“), oder vom rustikalen Leben in der Natur (z.B. „Der Sizilianer“ oder „Der heilige Berg“), bewußt gewählt. Um Überraschungen auszuschließen, haben wir unsere Trekking- und Sonder-Reisen laut der nachstehenden Tabelle gekennzeichnet. Dieses ist jedoch nur eine erste Orientierung für Sie. Sicher ist es darüber hinaus ratsam, sich persönlich von Christoph beraten zu lassen, ob ein Reisecharakter für Sie kommod sein könnte. Expeditionen bewegen sich natürlich auf einem anderen Level, wärend bei Incentives der Kunde den Reisecharakter vorgibt

Reisecharakter-Stufe Beschreibung des Charakters (Komforts)
***

Hier übernachten wir ausschließlich in Hotels der gehobenen Mittelklasse(***). Jedes Zimmer hat ein eigenes Bad und der hygienische Standart auf der Reise ist durchweg hoch. Das Tragen von eigenem Gepäck ist während des Trekking nicht vorgesehen und die Logistik bis zum Vulkan ist recht komfortabel.

**

Dieser ausgewogene Reisekomfort, von Zeltnächtigungen und Bergrefugien am Vulkan an einigen Tagen, mit ansonsten Entspannung in guten Mittelklassehotels (***), ist sehr abwechslungsreich. Im Gelände ist manchmal eigenes Gepäck zu tragen und der Transport zum Vulkan kann schon mal abenteuerlich sein.

*

Ein naturnahes Erlebnis mit Zeltübernachtungen und einfachen Lebensbedingungen ist Kern dieser Reiseart, nur zwischenzeitlich dienen gute Hotels der Erholung. Gepäck ist teilweise von jedem selbst zu tragen und das Wandern am Vulkan (naturgemäß ohne großen Hygienekomfort) kann durchaus beschwerlich sein.


Anreise

Die Anreise/Rückreise von Ihrem Wohnort bis in unser Reiseland (der Umwelt zuliebe empfehlen wir Rail&Fly) vermitteln wir Ihnen selbstverständlich unentgeltlich (ohne Gebühren), oder Sie buchen die Flüge einfach selbst in Ihrem örtlichen Reisebüro. Dass die Anreisen (Flüge) nicht in unseren Reiseleistungen eingeschlossen sind, spart Ihnen Geld und ist flexibler aus folgenden Gründen:
Da wir kleine Gruppen haben, bekommen wir von den Luftfahrtgesellschaften keine reservierbaren Gruppenkontingente, was auch den Nachteil hätte, dass nur ein Abflughafen in Betracht kommen könnte. Stattdessen können unsere Kunden aus allen Ecken von Ihrem nächsten Flughafen starten. Reiseverlängerungen, Stop-Over und die Flugklasse können Sie dazu frei wählen und sind persönlich im Besitz der Flugbeförderungsleistung. Besonders vorteilhaft ist, dass diejenigen, die sich frühzeitig für eine Reise entscheiden, noch sehr günstige Tarife bekommen können – also Geld sparen. Für eventuell durch uns verursachte Stornierungs- oder Umbuchungskosten kommen wir selbstverständlich in voller Höhe auf.

Reiseverlängerung

Für Ihre individuelle Reiseverlängerung stehen wir Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Sie finden zu allen von uns angebotenen Reisezielen unsere Vorschläge für eine Reiseverlängerung. Weitere Informationen dazu können Sie anfordern.

Anforderungen

VEI bedeutet in der Vulkanologie „Volcanic Explosive Index“. Neben unserem Firmenkürzel, soll es auch eine Marke für die Anforderungen bedeuten und ist in Kondition (von VEI 1 bis VEI 5) und in Bergtechnik (von VEI 1 bis VEI 5) unterteilt (siehe Tabelle). Diese VEI Stufen und eventuelle besondere Abweichungen finden Sie ggf. bei der detaillierten Beschreibung einer Reise. Wichtig ist im Zweifelsfall sicher die Rücksprache mit Christoph zu diesem Thema


VEI-Stufe
Kondition
Beschreibung der Anforderungen VEI-Stufe
Technik
Beschreibung der
Anforderungen
VEI 1

ist für jeden sportlichen Menschen geeignet, der das Wandern mag und auch für 4-8 Stunden pro Tag durchhalten kann

VEI 1

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind ausreichend

VEI 2

für Bergwanderer mit ausreichend Kondition, um in max. 4000 m Höhe 4-8 Stunden auf den Beinen sein zu können

VEI 2

weder Trittsicherheit noch Höhenangst dürfen ein Probelm sein

VEI 3

für Trekker mit guter Kondition, die mit Vorbereitung in bis zu 4500 m Höhe 6-10 Stunden, bzw. in max. 5000 m Höhe 4-8 Stunden wandern können

VEI 3

neben Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ist leichtes Klettern an bis zu 45 Grad steilen Bergflanken nötig

VEI 4

für geübte und konditionsstarke Trekker, die mit Vorbereitung in bis zu 5500 m Höhe 6-10 Stunden unterwegs sein können und kein Problem mit dem Leben in der Natur für mehrere Tage haben

VEI 4

der Umgang mit Steigeisen und Eisaxt kann an steilen Bergflanken erforderlich sein und sollte beherrscht werden

VEI 5

nur für erfahrene Bergsteiger mit sehr guter Kondition, die bis zu 6000 m Höhe 6-10 Stunden wandern und klettern können, ihr eigenes Gepäck tragen und sehr teamfähig sind

VEI 5

der Einsatz von Eisaxt und Steigeisen an über 45 Grad steilen Bergflanken im Alleingang oder in der Seilschaft dürfen kein Problem sein


Programmflexibilität

Um möglichst uneingeschränkt in den Genuß des Naturschauspiels zu kommen, wollen wir der Aktivität der Vulkane und dem Wetter den Vorrang bei der Programmgestaltung einräumen. Das kann bedeuten, daß wir an einem Vulkan eine gewisse Zeit warten müssen, eventuell andere Programmpunkte vorziehen oder hinten anstellen. Mit Einverständnis der Gruppe können wir auch einen nicht im Programm vorgesehen Vulkan besuchen, wenn dieser plötzlich tätig und damit sehr interessant wird.
Leider können wir naturgemäß nicht garantieren, in welcher Tätigkeitsphase sich ein Vulkan befinden wird, oder dass das Wetter mitspielt. Unter diesen Gesichtspunkten bitten wir um Verständnis für einen variablen Organisationsablauf, der in jedem Fall zu Ihrem Vorteil sein soll.

Vorbereitungstreffen

Wir organisieren je nach Reiseziel und Reiseart ein, oder auch mehrere Vorbereitungstreffen – ohne Zwang. Diese finden 4-8 Wochen vor der Reise an einem zentralen Ort in Deutschland statt. Das bietet Ihnen die Gelegenheit, Ihre Mitreisenden kennenzulernen und Fragen in der Gruppe zu besprechen. Bei anspruchsvollen Reisen (VEI4-5) organisieren wir u.U. einen Wander- oder Klettertag, um die Gruppe einschätzen zu können.

Versicherungen

Der jeweilige Reisepreis schließt obligatorisch eine Reise-Rücktrittversicherung mit ein. Darüber hinaus verfügt VEI (gemäß §§ 651a ff BGB) über eine Kundengeldabsicherung bei der Travel Safe GmbH, die Ihren Reisepreis im Insolvenzfall in voller Höhe absichert. Zudem hat VEI eine Haftpflichtversicherung für Reiseveranstalter. Zur Sicherheit empfehlen wir Ihnen den Abschluss eines Reiseversicherungspakets (Reiseunfall, Reisegepäck und Reisekranken-Versicherung). Unterlagen dazu könenn Sie mit der Reiseanmeldung anfordern.

Dokumente

In außereuropäischen Ländern ist generell ein Reisepass erforderlich, der in der Regel bei Antritt der Reise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Bitte überprüfen Sie Ihren Reisepass diesbezüglich. Beachten Sie bitte, dass die Beantragung einige Wochen in Anspruch nehmen kann und wir für eine Visa-Beantragung eventuell Ihren Pass eine gewisse Zeit vor der Reise brauchen.
Für die Einreise in einige Länder besteht eine offizielle Impfpflicht (z.B. Gelbfieber, Cholera), die in der Reisebeschreibung angegeben ist. Das muß in einem Impfausweis dokumentiert sein, der mitzuführen ist. Teilweise gelten diese Bestimmungen nur bei einer Einreise aus einem mit Gelbfieber infiziertem Gebiet – Deutschland zählt nicht dazu. Desweiteren gibt es Impfempfehlungen (z.B. Malaria, Typhus, Hepatitis A), zu denen wir je nach Ziel dringend raten. Den Basisimpfschutz (Tetanus, evtl. Polio) sollten sie ohnehin immer haben.

Informationsmaterial

Wenn Sie sich für eine oder mehrere Reisen interessieren, senden wir Ihnen gerne die ausführlichen Reisebeschreibungen zu, denen Sie auch die genauen Reiseleistungen entnehmen können.
Mit einer Buchungsbestätigung bekommen Sie Informationen über Ihr Reiseziel (Reise A-Z), wie zum Beispiel Einreisebestimmungen, Klima des Reiselandes, Literaturhinweise, Reiseausrüstung (stabile und vor allem eingelaufene Wanderschuhe sind fast immer das Wichtigste) und vieles mehr. Vor Beginn der Reise erhalten Sie einen vulkanologischen Führer Ihres Zieles, der Sie vorab mit den Vorgängen unserer “bewegten Erde“ vertraut machen soll.

Reiseausarbeitung

Für individuelle Reiseausarbeitungen berechnen wir einen Arbeitsaufwand (eingebrachtes Reise-Know-How) von mindestens 300,- Euro (Trekking), bzw. 500,- Euro für Sonderreisen oder Incentives. Damit möchten wir verhindern, dass unsere wertvollen Zeitreserven durch nicht ernst gemeinte Anfragen verschlissen werden. Letztendlich würde jenes ja unseren Kunden, die ernsthaftes Interessen an unseren Reisen („Know-How“) haben, schaden.

Und wer nun nach den eigentlichen Reisen sucht, der findet alles unter www.Vukanexpeditionen.de

Comments are closed.